( Adventskonzert 2018 - www.goto-blackandblue.de
.

Jedes Jahr.....naht das Weihnachtsfest....

2018 Plakat Adventskonzert

So beginnt der Text eines Kanons, den der Gospelchor black and blue mit schöner Regelmäßigkeit in seinem Adventskonzert singt. Und neben Adventskranz, festlicher Beleuchtung, Weihnachtsmärkten, Keksen und Vorfreude auf den Heiligen Abend gehört das Konzert am 2. Adventssonntag für viele Besucher als fester "Brauch" dazu. Und das freut uns natürlich, denn trotz widriger Witterungsverhältnisse war die Kirche und Empore wieder voll besetzt. Der Chor hat sich lange vorbereitet und ist vollständig anwesend. Die knisternde Anspannung ist spürbar. Aber spätestens beim Einzug in die Kirche und nach dem ersten Lied überwiegt nur noch die Freude am Singen.

Unsere Chorleiterin Susanne van den Bos hatte wieder ein buntes Programm zusammen gestellt. Diesmal mit Liedern die Freude ausdrücken "Joy to the world", "And the angels sang" und ganz besonders schön "Song of joy". Und es durften auch Weihnachtslieder nicht fehlen, "O Bethlehem du kleine Stadt", "Christmas Lullaby" und immer wieder gern gehört "Go tell it on the mountain".
Die Besucher wurden ebenfalls in den Gesang einbezogen. Gesungen wurde der Kanon "Seht die gute Zeit ist nah" und natürlich....das Weihnachtslied "Oh du fröhliche". Das ist dann schon Weihnachten pur und wunderschön. Die musikalische Begleitung des Chores erfolgte "wie immer" mit Piano durch Björn-Erik Werner und mit Schlagzeug durch Jutta Squar-Eggert.
Unser Moderator Peter Pox kündigte zwischen den Gesangblöcken auch zwei Musikstücke für Orgel und Schlagzeug an. Wahrscheinlich konnten sich die wenigsten Besucher vorstellen, was sie erwartet. Was kam, war aber mehr als hörenswert:  Zu Beginn, "Straight ahead" (immer geradeaus), zeigten uns die beiden Solistinnen auf, dass Orgel und Schlagzeug für Pop Kompositionen sehr gut geeignet sind. 
Und dann... "Dance with me".
Jeder kennt wohl den Hamburger Jahrmarkt (Dom), und vielen ist sicherlich dieses nostalgische Karussell mit Pferd, Wagen, Schaukel bekannt und eben auch diese musikalische Begleitung durch eine Orgel, wenn sich das Karussell in Bewegung setzt. Da erblasst jede tolle Achterbahn im Hintergrund. Und genau SO haben unsere beiden Solistinnen (Susanne und Jutta) gespielt. Einfach toll, ein Erlebnis!  
Vervollständigt wurde das Konzert durch Soloparts aus den eigenen Reihen mit Gesang, Bluesharp und Begleitung von Gitarre, Piano und Percussion. 

Der obige Kanon besingt im mittleren Teil "Glühwein, Punsch und Weihnachtssterne, die leuchten, glitzern....". Das haben wir nachgeholt. Im Rahmen des Lebendigen Advent luden wir 2 Tage nach dem Konzert zu einem Besuch ein. Der Wettergott war uns wohl gesonnen, und somit verbrachten wir gemeinsam mit Gemeindemitgliedern einen schönen Abend mit Gesang, kleinen Geschichten und Klönschnack. Dazu gab es Gebäck und die vorgenannten Getränke. 2018 Adventskonzert

Im Schlussteil des Kanons heißt es: "Und dann gehen wir fröhlich und leicht weinselig im Rhythmus schwankend nach Haus.." 
Bei dem Einen oder Anderen traf das sicherlich zu. 

Ganz wichtig: 
Am Ende des Konzertes haben wir um Spenden gebeten. Nicht für uns, sondern für die Hungernden im Jemen. Es ist die stolze Summe von über 1000 Eur zusammengekommen! Vielen Dank an die Spender! Wir wissen, dass mit Geld allein nicht zu helfen ist; deshalb hoffen und beten wir für einen Frieden in diesem Land.

 

Da auch die lokale Presse präsent war finden Sie hier einen Artikel aus dem Pinneberger Tageblatt  

Dieser Artikel wurde bereits 356 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
20886 Besucher